•  
  •  


Sie befinden sich auf der privaten Website von Walpurga Kubik-Breznik.

Glücklich leben: Hier geht es mir um Initiativen, die mir in meinem beruflichen und privaten Leben Glück gebracht haben und die ich aufgrund der gemachten Glückserfahrung anderen Menschen vorstellen möchte. Mit dem Wunsch, dass sich das Glück auf diese Art  auf die  Leserin und dem Leser überträgt. Unter Glück verstehe ich nur diejenigen Initiativen, Erfahrungen und Ereignisse welche einem lebensfreundlchen und lebensbejahrenden Motiv entspringen. Darum beleuchte ich einige ausgewählte Themen  unter dem Aspekt, welche Zusmmenhänge glücksfördernd und welche eher glücksverhindernd sein können. Dies immer auf dem Hintergrund meiner eigenen Erfahrungen.  

Patriarchat

Kinder und Erwachsene/ Einelternfamilien/ Trennungs- und Scheidungsregelungen

Kunst

Politik 

Glück als Strategie


  1. Das Patriarchat hat uns Menschen zu viel Leid gebracht: Frauen, Männern, KIndern, der Natur, der Welt, dem Kosmos. Die  von der Väterbewegung neu propagierte Väterlichkeit hat leider  meine Erwartungen entäuscht. Statt Väerlichkeit zu lehren und zu lernen, regrediert die Bewegung in Richtung Machismo und Herrschaftserhaltung. Auch wenn die patriarchale Mütterlichkeit keine Alternative dazu ist, es gibt eine Alternative. Die Anerkennung der Urmütterlichkeit des Lebens als Prinzip. Und daraus folgend eine entsprechende Umgestaltung des Zusammenlebens aller Menschen. Darum  ist meine Initiative: Einen Matri-Zirkel im Raum Bern zu gründen, die Idee bekannt  zu machen  und anderen Frauen in der Schweiz  beim Aufbau solcher Matri- Zirkel zu helfen.Was ist mit Matri-Zikel gemeint: Regelmässige Zusammenkünfte im Abstand von 1 bis 2 Monaten sollen Frauen Gelegenheit bieten, neue Lebensmodelle wie die Gründung von Muttersippen zu erkunden, die sich an matriarchalen Gemeinschaften und Werten orientieren. Bei diesen Treffen sollen sich Frauen finden können, die eine neue Muttersippe suchen. Männer die sowas mitmachen wollen, sind willkommen. Ich weiss, es gibt sie, diese Männer. 
  2.  Ab August 2016 kostenlose Beratung für alleinerziehende Mütter in der deutschsprachingen Schweiz  und  HIlfestellung für  Gruppengründungen/Treffs/Zirkel von Alleinerziehenden anzubieten. Dazu erreichen mich Betroffene und  Interessierte  unter Kontakt:  burgi.kubik@bluewin.ch​  Auf dem Hintergrund langjähriger Erfahrung in der Beratung von Einelternfamilien im Auftrag des Schweizerischen Verband alleinerziehender Mütter und Väter SVAMV  erhalten HIlfesuchende Rechtsauskunft, Beratung, Coaching. 
  3. Kunst ist eine Lebenshaltung. Produkte können Ergebnis dieser Lebenshaltung sein. Künstlerische Tätigkeiten können auch politische Tätigkeiten sein und umgekehrt. 
  4. Glück strategisch zu planen. Wieso nicht?   


Yoga (50+) im Westen von Bern-Bümpliz im 2017

Einatmend und ausatmend
findest du deine Form und deine Haltung
bringst du deine Bewegungen sanft in Fluss
Kraft und Ausdauer
Anspannung und Entspannung
Führen dich in deine Mitte

 Yogaabende Daten 2017: Jeden letzten Freitag im Monat von 18.00 bis 20.00. Ort:  Raum Stille Bewegung, Bümplizstrasse 101, 3018 Bern. Geeingent sind die Yoga-Abende für Frauen und Männer, die in Ruhe, Konzentration und Achtsamkeit ihren Körper, Seele und Geist in Einklang bringen oder einfach einen Moment zur Ruhe kommen möchten. Die Abende können einzeln besucht werden, Vorkentnnisse nicht Voraussetzung, aber Anmeldung bis spätestens 13.00 des jeweiligen Yogaabends obligatorisch.  Anmeldung: 031 991 42 21.